Neue Virtual-Reality-Oberfläche ermöglicht Berührungen über große Entfernungen hinweg


Ein Team der Northwestern University hat ein leichtes, tragbares Pflaster entwickelt, das vibriert, wenn es durch die Berührung eines anderen Benutzers aktiviert wird - und zwar aus der Entfernung.


Mit dieser Technologie konnte eine Mutter ihrem Sohn aus der Ferne auf den Rücken klopfen, während sie sich per Video mit ihm unterhielt. Während sie eine Bildschirmoberfläche berührte, wurden diese Daten über ein haptisches Gerät auf dem Rücken ihres Sohnes übertragen, wodurch identische Berührungsmuster stimuliert wurden. Die meisten heutigen haptischen “Meldegeräte” basieren auf Batterien und erfordern sperrige Behälter, die nicht genau auf die Haut passen. Im Gegensatz dazu besteht dieser neue Patch aus einer vibrierenden Scheibe mit einer Dicke von nur wenigen Millimetern, die über Nahfeldkommunikation mit Strom versorgt wird, eine drahtlose Energieübertragung, die normalerweise in ID-Kartenschlössern verwendet wird. Externe Silikonfolien schützen die beiden inneren Schichten des Geräts.


Unter der Leitung des Chemikers und Materialwissenschaftlers John A. Rogers möchte das Team den Patch nun flexibler und leichter machen, bevor es das Gerät durch sein neu gegründetes Startup kommerzialisiert.


Während die audiovisuellen Schnittstellen von heute schon lange unsere Augen und Ohren erfassen, wird die Integration der Berührung in unsere Geräte eine weitere Ebene des Eintauchens in die digital erweiterte Welt von Morgen schaffen. Das Gerät des Northwestern-Teams übt derzeit nur einen senkrechten Druck auf die Haut aus. Möglicherweise kann das Pflaster sogar Drehbewegungen oder Temperaturänderungen simulieren.


Die Technologie wird sich wahrscheinlich auch über einfache Patches hinaus zu Ganzkörperanzügen ausweiten, die in der Lage sind, Berührungsinteraktionen zwischen Individuen oder zwischen Spielwelten und der Realität zu übersetzen. Die Fähigkeit, in einer digitalen Simulation zu sehen, zu hören und neuerdings zu fühlen, wird das Reisen, die Unterhaltung und die menschliche Interaktion drastisch verändern. Zudem ist es auch denkbar, das Pflaster im medizinischen Bereich - bei Menschen mit Prothesen - einzusetzen, sodass sie Gegenständen, die sie mit ihrer Proteste berühren auch fühlen können.


Quellen: https://www.scientificamerican.com/article/new-virtual-reality-interface-enables-touch-across-long-distances/?utm_campaign=Abundance%20Insider&utm_source=hs_email&utm_medium=email&utm_content=80104158&_hsenc=p2ANqtz--qtQMK-gE-tvo6tbTw1ssLqQMCkKSnHq6cm5uhQkmRPYWD4Vz31Em_vpzPXMdKUml7x6znae_D9_9LLhST5VkSHWzp6A&_hsmi=80104158

https://www.immersivelearning.news/2019/12/07/neue-entwicklung-so-kann-beruehrung-per-touchscreen-funktionieren/

Made with in Germany

© 2020 Beo Capital